Yoga auf Sylt

Yoga auf Sylt

Yoga macht Kopf wie Körper flexibler, beweglicher, kräftiger und bringt das stressgeplagteGehirn-Karussell zunächst zum Langsamerlaufen, später dann vielleicht sogar zum Innehalten. Kurz: Yoga tut einfach gut und das ganzheitlich.

Dabei ist es so, wie mit vielen Dingen im Leben: Es gibt so große Glaubens- wie Grundsatzfragen und unendlich viele unterschiedliche Stile. Ist der Kopfstand die Krönung oder absolut kontraproduktiv, ist die ganze Turnerei nur das Vorspiel für die Meditation oder meditiert der Körper in Bewegung, werde auch ich eines Tages die einbeinige, körperverknotete seitliche Mücke einspringen können oder geht's in Wahrheit um ganz anderes - und überhaupt, müssen Yogahosen schick, Oberteile bauchfrei und Matten eigentlich sticky sein oder ist der Untergrund völlig wurst?

Diese und noch sehr viel mehr Fragen können Sie gemeinsam mit Sylter Yogalehrern aufwerfen, diskutieren oder ignorieren.

Fest steht: Diese Insel hat unglaublich viele und unglaublich gute Yogalehrer/innen. Die oder den für Sie richtigen müssen Sie allerdings ganz alleine finden. Das Gute daran ist, egal, zu welchem Stil oder welchem/welcher Lehrer/in Sie tendieren: Ein Anfänger wird sich nie in einer (guten) Fortgeschrittenen-Stunde überfordern, ein Fortgeschrittener niemals in einer (guten) Anfängerstunde langweilen.

Und die Krönung ist natürlich Strandyoga mit einem Sonnengruß zum Sonnenaufgang direkt am Meer.

 

Yoga für Einsteiger

Beim Yoga ist es ja so, ähnlich wie beim Golf, dass eigentlich jeder zusammen mit jedem praktizieren kann. Der Fortgeschrittene mit dem Neuling, die Ambitionierte mit der Tiefenentspannten, der Ashtanga-Jünger mit dem Hatha-Freund, denn grundsätzlich gilt: Jeder bleibt auf seiner Matte und bei sich, mit dem Gefühl sowieso, mit den Augen meistens auch, außer, man folgt einer Demo. Der andere kriegt das Bein höher, den Ausatem länger?

Völlig egal. Es geht vor allem um dich und deine Sensibilisierung für deinen Körper und die beginnt mit dem Respektieren seiner Grenzen.

Wer es sich leisten kann, ist zum Einstieg in einer Einzelstunde gut aufgehoben. Wer unauffällig in eine bestehende Gruppe hineinschnuppern und überhaupt erstmal dahinspüren möchte, ob Yoga was sein kann, der ist beispielsweise im Syltness-Center, Westerland, gut unterwegs, mit im angenehmsten Sinne unverbindlichen und unterschiedlichen Kursen, wechselnde Lehrerinnen, vor allem Gästen als Teilnehmern und einem flexiblen Bezahlsystem aus Mehrfachkarten. Einfach hingehen, wenn man Lust hat, einfach lassen, wenn nicht.

Unser Tipp:
Erst die Einsteiger, dann die Erfahreneren: Susanne Chinnow hält jede Woche offene Gruppen ab, bei denen auch Neulinge und Gäste willkommen sind. Ihre Kunden sind ein netter Mix aus Stammgästen wie Insulanern, ihr herzliches Lachen ist sehr ansteckend. Außerdem im Angebot: Strandyoga während der Sommermonate in Wenningstedt und Achtsamkeit am Meer

 

Yoga für Fortgeschrittenere

Fortschritte machen natürlich besonders viel Freude, wenn man sie gemeinschaftlich erarbeitet und erfährt. Insofern sind die Yogalehrerinnen, die auch mit "festen" Gruppen arbeiten für Fortgeschrittene besonders attraktiv. Und eigentlich nehmen alle schon mal ausnahmsweise Gäste auf, wenn's zufällig gerade passt - oder wenn die Gäste regelmäßiger auftauchen. Unter anderem gehört Daniela Jopp mit ihrem kleinen, feinen Studio und einer groooßen Warteliste in Tinnum dazu, genauso wie Maren "Yogamaren" Schulz, die im Sommer auch offene Klassen für Spontane am Strand anbietet. Und im großen Studio "Syltfitness" gibt's genauso auch forderndere workshops wie regelmäßige Kurse mit wechselnden Lehrerinnen

Unser Tipp:
Tina ist da! Wie ein Lauffeuer geht es über die Insel, wenn die Ex-Sylterin Tina Molsen mal wieder in ihre heißgeliebte alte Heimat zurückgekehrt ist, um eine Woche lang an verschiedenen Orten Pranayama, Meditation, Yoga- und Pilates-Stunden zu geben oder einen workshop abzuhalten. Das tut sie in der Regel alle vier Wochen.

Dann gastiert sie im Hotel Rungholt in Kampen, im Hotel Stadt Hamburg in Westerland und/oder im Hotel Budersand in Hörnum. Und viele seufzen wohlig nach ihren so fordernden wie fördernden Einheiten; "Tina ist und bleibt einfach die Beste". 

 

Yoga für Spezialfälle

Ihr Herz schlägt für Ashtanga-Yoga? Sie kombinieren gern Pilates und Yoga? Sie lieben die kraftvollen Flows von Tina Molsen? Das "Hotel Stadt Hamburg" in Westerland hat sich nicht zuletzt dank des Engagements seiner sportlichen "Hausherrin" Moni Hentzschel, einer ambitionierten Läuferin und Yogini, einen Namen für workshops mit wechselnden Yogalehrern und -lehrerinnen und regelmäßige Unterrichtseinheiten gemacht. Hier gastieren unter anderem Tina Molsen, Michel Schwarzkopf, Michael Glauth, Annett Kötting und Anette Voelmy. Die Trainings laufen erfrischend unkompliziert im großen Tagungsraum, weswegen sie terminlich eine gewisse Flexibilität haben müssen. Aber nun wissen Sie, warum Ihnen immer öfter in der Strandstraße so viele mit Yogamatten unterm Arm entgegenkommen.

Hotels mit festen Yogastunden beziehungsweise Workshops auf Sylt:

Hotel Rungholt, Kampen
Hotel Stadt Hamburg, Westerland
Hotel Budersand, Hörnum

Unser Tipp:
Sie lieben echte Herausforderungen oder langweilen sich schnell in regulären Yogasessions? Dann tauschen Sie doch mal die Yogamatte gegen das Stand-up-paddle-board. Mit fast berechenbarer Kabbelei und sehr dosiertem "Seegang" in der Sylter Welle oder mit echtem Meerwert als "Yowa" (Yoga on water) mit Tina Holst über die Surfschule Südkap.

 

Alle Yogalehrer/innen im Überblick*...

... völlig wertfrei alphabetisch aufgezählt:


Susanne Chinnow

Katja Clausen

Cora Dittkrist

Tina Holst

Daniela Jopp

Nina Koppenberg

Sandy Kupfer

Tina Molsen

Birgit Rohrbeck

Maren Schulz

Katja Thomsen

Annette Voelmy


*Du fehlst, Sie sind nicht dabei? Dann einfach anrufen. Gerne vervollständigen wir unsere Liste, wenn jemand neu dazukommt! Tel. 04651 5175

 

Yogaausbildungen

Möglicherweise lassen sich nirgendwo Sonnengrüße so schön praktizieren wie am Flutsaum der Insel Sylt. Das haben natürlich auch Yoga-Ausbilder längst erkannt. Sie wollen Yogalehrer/in werden und das am liebsten auf Ihrer Lieblingsinsel?

Ausbildungen fanden bereits bei "Syltfitness" statt, im Hotel "Severin*s" in Keitum und manche Institute mieten sich für 14 Tage in Inselhotels ein und ziehen dort ihre Ausbildungsprogramme durch. Für aktuelle Infos am besten googlen oder regelmäßig hier vorbeisurfen. Denn derzeit ist tatsächlich ein Ausbildungslehrgang mit einer renommierten Sylter Lehrerin in Vorbereitung für das 200-h-Zertifikat. Sobald es spruchreif ist, gibt's hier Infos.

Unser Tipp:
Unbedingt vor Vertragsabschluss checken, auch auf und für Sylt - wie seriös ist das Angebot, wie fundiert die Ausbildung? Wieviel Erfahrung hat der Lehrer oder die Lehrerin? Ist der zu erwerbende Schein zertifiziert nach internationalen Richtlinien? Yogalehrerausbildungen sind nicht nur aufwändig, sondern sehr teuer und ziehen leider auch unseriöse Anbieter magisch an, die auf schnelle Massendurchschleusung setzen.

 

Foto: istockphoto/wavebreakmedia

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Wir haben ganzjährig geöffnet

Montag bis Sonntag 7:00 - 18:00 Uhr

Saisonalbedingt verlängerte Öffnungszeiten: 1. Mai - 15. Oktober bis 19.00 Uhr

Coronabedingt können Änderungen sein.

Telefon: 04651/5175
E-Mail: info@hauslassen.de